Junges Pferd bei klassischer Handarbeit mit Julia Häge München

Klassische Reitkunst, Zitate & Literturempfehlungen

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Vielen Dank für deine Geduld!

Man kann den enormen Wert der klassischen Reitkunst nur verstehen, indem man sich mit der Geschichte der Reiterei befasst. Woher kommt das moderne Reitsystem? Was gab es zuvor? Welche Reitweisen und Reitmeister gab es wo, wann und warum? Was waren deren Eigenarten?

Später sollst du hier mehr über die Geschichte der klassischen Reitkunst, die Lehren der verschiedenen alten Meister, sowie Literaturempfehlungen finden.

Zur Überbrückung der Wartezeit möchte ich dich hier ein wenig an meinem Studium teilhaben lassen...hier eine Sammlung wundervoller Zitate und Wegweiser.

  • Hand ohne Bein, Bein ohne Hand. (Francois Baucher)

  • Der Schritt ist die Mutter aller Gangarten. (Francois Baucher)

  • Das Maul des Pferdes ist der Barometer seines Körpers. (Francois Baucher)

  • Die Leichtigkeit im Maul, geht der Leichtigkeit des ganzen Pferdes voraus. (Salomon de la Broue)

  • Vergesst nie, dass die Fortbewegung (das Vorwärts) die Seele der Reitkunst ist und der Impuls dazu von der Hinterhand ausgeht. (Louis Seeger)

  • Beides, Hergabe des Genicks und Biegsammachen der Hinterhand, geht also Hand in Hand. (Gustav Steinbrecht) 

  • The art of riding is to put the horse dancing. (Manuel Jorge de Oliveira)

  • Riding is not sitting pretty on a horse. (Manuel Jorge de Oliveira)

  • For the horse only two things count: the essential and the genuine. (Manuel Jorge de Oliveira)

  • The rider should never lose a day with his horse - for the horse a day is much more than for us because their life circle is so much shorter than ours. (Manuel Jorge de Oliveira)

  • Reiterei hat nicht nur mit körperlichen Fähigkeiten zu tun, sondern auch mit Gelehrsamkeit und daher auch mit Wissen und Intelligenz. Ein guter Reiter braucht einen guten Charakter, es geht also auch um Mentalität und Geist. (Charles de Kunffy)

  • Reiten heißt nicht vor dem Publikum nach Erfolgen haschen! Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heißt, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit! (Nuno Oliveira)

  • Gib dem Pferd die Haltung (die es zum Ausführen benötigt) und lass es gewähren! (Nuno Oliveira)

  • Wenn dein Pferd einen Fehler macht, so suche die Ursache bei dir. Und solltest du sie nicht finden, suche gründlicher. (Egon von Neindorff)

Pferd beim Diagonalisieren
Pferd beim Diagonalisieren, Piaffe reiten